Montag, 25. Juni 2007

4. Woche

Jetzt bin ich also schon in der vierten Woche und jetzt ist alles anders. Alle, mit denen ich bis jetzt rumgehangen bin, sind weg, will heissen, Daria, Angie und Mirko. Entsprechend habe ich im Moment gar nicht so Bock, irgendwas zu machen, muss mich erst mal neuorientieren. Mit den Leuten aus meiner Klasse kann ich nicht sooooo viel anfangen, die saufen eh nur rum :-)

Am Freitag haben wir noch Abschied gefeiert, allerdings war's ein Ego-Abschied zwischen Mirko und mir, die halbe Schule war auf so einer von der Schule organisierten Bootsparty auf der, wie ich inzwischen erfahren (und auch vorher schon vermutet habe) der Vodka in Stromen geflossen ist was dann zu groberen Karaokeeinlagen von Oliver, Mandy und Laurean gefuhrt hat.
Mirko und ich waren erst gut Essen und dann machten wir unsere eigene Bootsparty, namlich um 00:30 Uhr mit dem einzigen, englischsprachigen Touistenboot der Stadt eine Rundfahrt durch die Kanale und dann zu den Brucken. Es fragen sich zwar immer alle, was ein paar geoffnete Brucken so sehenswert macht, aber es lohnt sich wirklich. Lasst sich nicht erklaren, man muss es einfach gesehen haben.

Am Wochenede war ich dann erst mal ein bisschen deprimiert und wusste nicht so recht was ich machen sollte. Also machte ich am Samstag mal gar nichts, ausser Briefmarken zu besorgen. Was gar nicht einfach war. Alle, die in den nachsten 3 Monaten eine Postkarte von mir bekommen, sehen das bitte als Ehre an, da steckte eine Menge Arbeit dahinter! War auch teurer als ich gedacht hatte, darum reichte das Geld dann auch nicht mehr fur den auch noch geplanten Aufstieg auf die Kollonnaden der Isaaks-Kathedrale und ich ging wieder nach Hause. Da traf ich dann auf Willie, einen Amerikaner, der bei uns 2x ubernachtet hat. Inzwischen muss ich schon Dolmetscher spielen, kann nur gut sein fur mein Russisch, auch wenns nicht immer richtig ruberkommt! Gestern habe ich namlich falsch ubersetzt und Elena hat ihm extra noch Abendessen gekocht, dabei wollte ich sagen, er hat schon gegessen und nimmt nur noch ein paar Piroschki :-)
Am Sonntag herrschte dann Chaos, plotzlich standen namlich zwei Englander vor der Tur (morgens um 9, als alle noch geschlafen haben!), die auch bei Elena einquartiert werden mussten. Wo der Fehler passiert ist weiss niemand, auf alle Falle gabt's ein Zimmer zu wenig. Der arme Willie musste dann in der Kuche schlafen...
Ich machte einen ruhigen Tag auf der Parkinsel Elagin und jetzt gehts wieder weiter mit der Schule.

@Moe: Naturlich meinte ich irisches Pub und nicht russisches! Meine Gastmami, den Fernseher und die offenen Brucken kannst du alles haben, brauchst nur einen Flug zu buchen und ein Visum zu besorgen (Marica kriegt das ja auch hin *gg*). Elena meinte, es sei ihr ganz egal, wer wie lange auf der Ausziehcouch in meinem Zimmer schlaft :-) Sie ist sowieso total entsetzt, dass ich mit meinen Eltern und Benno ins Hotel gehe (viel zu teuer!) und nicht bei ihr ubernachte, in meinem Zimmer hats namlich Schlafgelegenheiten fur drei Personen.

@Mirko: die Schule ist also tatsachlich total deprimierend ohne dich. Bei wem lasse ich mich jetzt uber die komische Welschschweizerin aus (diese Blonde)? Oder uber Laurean? Und nach der Schule wartet auch niemand auf mich *seufz* Naja, auf alle Falle werden es jetzt stressfreie Tage!
Gestern war ich nochmal auf Elagin weil ich mal der Dauerlarmberieselung ein bisschen entkommen wollte. Und jetzr rate mal was die gemacht haben! Auf der ganzen Insel haben die Lautsprecher verteilt aus denen russische Liebeslieder tonten... ich verstehe diese Russen wirklich nicht!
Oliver kommt immer noch punktlich seine halbe Stunde zu spat, Laurean ist immer noch komisch und wo immer diese blonde Schweizerin auftaucht ergreifen alle die Flucht :-)
Mandy hat eine bakterielle Infektion der Bandscheiben und hat sich am Freitag gegen arztlichen Willen aus dem Krankenhaus entlassen. Sie will die Woche noch durchziehen und dann in Deutschland ins Krankenhaus.
Die Deutsche aus deiner Klasse, die in der Schweiz wohnt hat heute etwa alle Manner Mirko genannt *gg* Warum auch immer :-)
Ach ja, der Japaner den sie zusammengeschlagen haben ist auch wieder da, mit leicht grunlichgelbem Kiefer...
Soviel zu den News der Schule...

1 Kommentar:

Marica hat gesagt…

Uj hast du viel geschrieben. Ich habe heute etwa 3mal versucht währen dem arbeiten es zu lesen bin aber nie weit gekommen. trum habe ich es jetzt in ruhe gelesen. Nöd truri si. lernsch sicher bald witer cooli lüt kenne.